Mittwoch, April 06, 2005

Einzelfreilauf für die hintere FahrerIn

Der sogenannte Stokerfreilauf :
die hinten fahrende Person kann unabhängig von der vorderen Person das Treten unterbrechen.
Um das zu ermöglichen, muss eine spezielle Konstruktion an das Tandem angebracht werden. Das geht nur, wenn die rechte hintere Kurbelgarnitur nur ein, max. zwei Kettenblätter hat.
Also: eine 27-Gang-Kettenschaltung ist damit nicht möglich. 27-Gang Dualdrive-Schaltung oder Nabenschaltungen sind dafür gut geeignet. Da aber die Kurbelstellung des hinteren Fahrers dabei unabhängig von der des vorderen Fahrers ist, ist eine sportliche Fahrweise mit tieferer Kurvenlage nicht zu empfehlen. Pedalaufsetzer hinten wären möglich und die sind sehr unangenehm. Der Stokerfreilauf ist also primär für therapeutische Zwecke gedacht.